Donnerstag, 16. Mai 2013

Regenverhangen ist der Mai


Regenverhangen ist der Mai . 
Nicht das ich mich beklagen möcht , doch 
das Unkraut wächst mir über den Kopf .
Durch den vielen langen und heftigen Regen , 
ist die Erde arg beschwert , ich wollt noch 
sooo viel pflanzen .
Zumindest ist es für die Blümchen zunächst 
gold wert das sie so durchtränkt werden .
Geduldig sein heißt die Devise und vielleicht können die Fingerchen 
zum Wochenende ins Erdreich garben . 
Die verregnete Luft zeigt sich gelblich grün und heut wollt es nicht wirklich hell werden .
Fast könnt man doch meinen , es würde in den Herbst hinein gehen wenn wir nicht 
all die vielen schönen Knospenneuen 
Triebe und frisches Grün bestaunen könnten .
 Und was entdecke ich denn da ? !
Der Rhododendron , der noch vor 3 Tagen 
völlig in Knospe stand , öffnet sich .
Es wird pinkig zwischen all dem vielen frischen saftigen Grün .


 R H O D O D E N D R O N

 Hatte ich nicht gerade Wochenende erwähnt ?
Morgen ist es ja wieder soweit . 
 
Da wünsch ich allen vorab ein 
tolles Wochenende !
 
Wer mag , kann gerne in meinem 
" Waldfee Blog " rein schauen . . .
dort duftet es herrlich nach Flieder .
 

Kommentare:

  1. Great !
    Greetings from Poland :)
    Katarzyna


    www.sajuki.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. liebe Moni, das Händchen für die Erde..........schön deine Blumenkinder!im Hintergrund ein Stück natürlichen Gartenzaun, wie schön!
    Die Fässer mit dem Regenwasser sind randvoll.
    So hat das Wetter immer zwei Seiten, so saftig und grün, wie die weiten Wiesen vor unseren Augen liegen, ist wirklich erstaunlich. Nichts ist verdorrt, wo sonst, in dieser Zeit, die Sonne vieles verbrennt.

    dann schenken wir uns eben ein kleines Sonnenlächeln, Jasmin


    AntwortenLöschen