Sonntag, 12. Januar 2014

Sonnenstrahlen im Januar

 Januarloch Gedanken.
 Die Tage sind stiller geworden.
Man hat sogar das Gefühl,
die Autos fahren leiser als gewöhnlich.
Die Menschen sind müde,
fast noch müder als die Katzen.
Wer sich würdig Vorsätze fasste,
hat sie brummig schon wieder verlassen.
Wenig Zeit und noch weniger Geld,
und doch seltsam, wie sich alles verhält.
Verlangt denn das Jahr schon so viel?

(© Monika Minder)
 Zu allererst möchte ich all meinen lieben Lesern
ein glückliches und frohes neues Jahr 2014 wünschen und hoffe,
das es euch allen gut geht und freu mich auf ein weiteres Bloggerjahr mit euch.
Das Jahr hat mit milden Temperaturen begonnen und fast hätten wir den
Eindruck bekommen, das statt des Winters der Frühling eingesprungen sei.
Bei 13 Grad auch kein Wunder.
Bisweilen hatten wir wenige frostige Nächte / Tage.
Dafür jedoch viele starke Stürme und Regen.
     Doch wie es scheint, wird der Winter doch noch sein Stell dich ein haben.
 Zumindest wenn wir dem Wetterfrosch glauben schenken dürfen.
Den ersten Vorgeschmack haben wir bereits erhalten. Pünktlich zum Wochenende wurd es frostig und einen strahlend blauen Himmel durften wir heut genießen.
 Beim betreten des Rasens knarrte es frostig unter meinen Schuhen und der Rasen glitzerte, als wäre er voller kleiner Diamanten besetzt.
Nun kommen wohl doch noch Schal, Mütze, Handschuhe im Einsatz. 



Januars Morgensonne.
Freundlich blicken erste Sonnenstrahlen
vom fernen Horizontensaum,
leuchten wie farbige Lichterbahnen
in den morgenfrischen Raum.

Sie wecken schlafende Winternatur

aus nächtlich schneekühlem Traum.
Ein Vögelchen ruft in klanghellem Dur,
hüpft munter im uralten Baum.
© Elisabeth Kreisl


Kommentare:

  1. zumindest durch den Reif gibt es eine leise Erinnerung an das,
    was man früher Winter nannte.

    herzliche Grüße in den Sonntagabend,
    egbert

    AntwortenLöschen
  2. Ja der Winter trägt dieses Jahr noch nicht sein übliches Gewand!
    Auch dir alles Liebe und Gute im neuen Jahr!
    ♥-lich brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Tja, ich bin ja auch mal gespannt, wie der Winter noch so wird. Eigentlich denke ich die ganze Zeit, er müsste noch kommen. Aber auf unserer Wetterstation zeigt sich immer noch für längere Zeit eine angenehme Tagestemperatur von bis zu sieben Grad. Schauen wir mal, ob da nicht noch ein dickes Ende kommt. Obwohl .... ich könnte auch Frühling *lach*. LG Anja

    AntwortenLöschen